Produktion

Bei den meisten Brands läuft es so ab: Das Designteam geht auf die Stoffmesse, holt sich die Farbtrends der Trendagenturen, kauft Stoffe ein und bringt Produkte auf den Markt. Kann man so machen, wird auch viel so gemacht. Oft funktionieren die Trendfarben auch – ich habe bei einem Label gearbeitet, die fast alles in schwarz oder gedeckten Farben produziert haben. Trotzdem war der Keller voll mit alten Kollektionen. Man denkt, Schnitt & Farbe XY läuft wie Blöde – hm, tut sie nicht?! Ab in den Ausverkauf damit. Hm. Läuft immer noch nicht. Was denkt ihr, was mit all den Kleidungsstücken passiert?! Das Konzept des Labels ist toll, die Materialien super nachhaltig, fair produziert und trotzdem landen sie Sachen auf dem Müll oder werden zu ganz geringeren Preisen an Ramschläden verkauft. Ich bin Designerin, ich habe 6 Jahre studiert und unter anderem an der Kunsthochschule Weißensee meinen Master gemacht. Und dennoch bestimme nicht ich, was gekauft wird. Ich habe ein Bauchgefühl für Farben & Schnitte, habe eine Kundin im Kopf für die ich designe und entscheide oft richtig. Aber niemals immer. Deshalb teste ich gerne neue Farben an. Diesen Chiliton habe ich schon ganz lange im Blick und habe dann erstmal eine kleine Auflage produziert. Da alle sehr schnell weg waren, habe ich jetzt nachgelegt und ihr findet die Stirnbänder nun im Shop.
Natürlich ist es mein Gefühl, dass Farben auswählt. Aber am Ende entscheidet ihr, meine Kunden und Kundinnen, welche Teile zum Bestseller werden und welche nicht. Durch die eigene Produktion kann ich super schnell auf Sonderwünsche eingehen und nachlegen, wenn etwas besonders beliebt ist 😍
Ich habe für mich diesen Weg gewählt: ich bin sehr nah mit euch in Kontakt, merke was ankommt & was gar nicht – so entsteht keine große Überproduktion. Das funktioniert bisher toll, obwohl bestimmt viele andere Brands es gar nicht verstehen können, warum ich so arbeite. Aber das ist egal – für mich fühlt es sich sehr stimmig an 🙂

Instagram

  • Neues Strickteile im Shop: Kimono! 
Manchmal ist es zum weinen - ich hatte super viel Zuckerrohrgarn bestellt, wollte euch den Cardigan vom letzten Jahr online stellen und dann klappt das Muster einfach gar nicht mehr. Ständig fallen Maschen ab und ich saß ewig vor der Strickmaschine und hätte heulen können. 
Und dann habe ich mich an einen neuen Schnitt versucht, es hat nicht geklappt und habe gestern frustriert den Arbeitstag mit einem Eis beendet. 
Heute habe ich mit neuer Energie ran gesetzt und - Tada - ich präsentiere den Kimono! Locker gestrickt, super weiches Garn, dass angenehm auf der Haut ist, perfekt für laue Sommerabende 💙

Ihr findet jeweils 2 Stück in schwarz & petrol im Shop, die anderen Farben folgen nächste Woche 😍
  • Euer aktueller Favorit der neuen Haarbänder: Koi! 
Was macht ihr schönes am Feiertag?
  • Am schönsten ist für mich zu sehen, dass jemand meine Produkte wirklich gerne trägt - und ich freue mich jedes Mal, wenn @legendofcatlady in ihren Storys oder auf Fotos meine Stirnbänder an hat.
So schön! 
Sie trägt hier das anthrazitfarbene Turbanstirnband - ich glaube es ist auch ihr Sommerfavorit.

Ich verarbeite nur Bio-Leinen, dass super regional herstellt wird. Leinen ist perfekt für den Sommer & wirkt auf dem Kopf kühlend 🥰🥰🥰
  • Aus einer Anfrage ist mal wieder ein wunderschönes Produkt entstanden: die Turbanmütze aus dem schönen Trocialstoff. 
Vielen Dank an Melanie für die tolle Idee 🌱

Die Mütze ist sehr perfekt für das Wetter gerade - leicht, man schwitzt nicht übermäßig, das Material ist super super weich und für empfindliche Haut geeignet 😍😍😍 Ich freue mich total, dass ihr den Turban so toll findet 😍😍 Danke für euer Feedback - das ist so wichtig für mich 🥰
  • Am Sonntag kümmere ich meistens darum, die Handnähte an den Haarbändern zu schließen und Pins anzunähen. Und um lange zu frühstücken, Filme zu schauen und Zeit an der frischen Luft zu verbringen.

Das Foto ist von der lieben @annaliebtblumen_ 
Sie hat das Haarband Gingko bekommen & genau diese nähe ich gerade. 
Schönen Sonntag euch allen 🥰😍
  • Ich bin zurück aus dem Urlaub und habe ein paar tolle Sachen für euch dabei! 
Von einigen Stoffen möchte ich mich trennen, daher sind einige Stirnbänder in den Sale gewandert :) Und es sind neue, wundervolle Stoffe angekommen - die ersten drei neuen Haarbänder sind gerade fix in den Shop gehüpft! 
Unter anderem dieses hier: Red Jungle

Ich bin total froh, wieder in meinem Atelier zu werkeln und schöne Haarbänder zu nähen 😍😍😍
  • Ihr Lieben, ich bin dann offiziell im Urlaub. Die nächsten 7 Tage bin ich offline 😍
Heute erledige ich noch die letzten Dinge und dringenden Angelegenheiten (zum Beispiel meiner neuer Mitarbeiterin zusagen 😍). Dann bin ich erst mal weg. Seit dem wir hier an der Ostsee sind merke ich, dass ich ein paar Tage Auszeit ohne Arbeit nur mit Mann und Hund gut gebrauchen kann.

Danach beantworte ich wieder liebend gerne eure Mails und Nachrichten. 
Der Versand geht ab dem 14.6. wieder weiter. 
Das Leinentuch habe ich schon auf Strandtauglichkeit getestet - perfekt 😍
  • „Hoffentlich habt ihr den Feiertag frei!“ Diesen Satz habe ich gestern gehört und dachte mir: das trifft so gar nicht auf mich zu. Ich arbeite super gerne am Feiertag 😍
Ich freue mich, dass ich all eure Bestellungen noch vor meinem Urlaub versenden kann und heute sogar noch eine größere Bestellung für einen Laden fertig machen konnte. Wenn ich noch Zeit habe fange ich den ersten der Cardigans an. Für mich bedeutet Freiheit und Feiertage etwas anderes: ich nehme mir Zeit für Sport und Pause, wenn das Baby und ich es brauchen. Ich gehe zum Yoga heute Abend und das ist für mich vollkommene Freiheit. Ich liebe was ich hier jeden Tag tue, nicht für den Fame, nicht für Geld, sondern weil ich viele ökologische, nachhaltige, vegane Produkte in die Welt geben und eure Wünsche erfüllen darf. Das ist ein Geschenk und das weiß ich sehr zu schätzen.

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag und hoffentlich könnt ihr heute machen, was euch glücklich macht.
  • Es ist einfach so toll, wenn aus euren Anfragen neue Produkte entstehen 🖤
Das ist für mich jedes Mal so besonders - denn das ist nur durch Social Media möglich! 
Und es ist ein Grund, warum ich meine Arbeit so liebe: ich fertige nicht im stillen Kämmerlein Dinge, die die Welt vielleicht gar nicht braucht. Nein, mit euch erweitert sich mein Sortiment stetig! 
So sind seit dem Wochenende Haarbänder zum selber binden aus 100% Bio-Leinenstoff in den Farben schwarz, anthrazit & Rosenquarz im Shop zu finden 😍

Vielen Dank für die schöne Idee Grit & Manon 🥰

Follow Me!

Während die Modewelt durch Schnelllebigkeit, Trends und niedrige Preise geprägt ist, habe ich für mein Label Otherwise ein Designkonzept entwickelt, das sich mit meinen Werten  deckt.

Auch die Produktion ist bei diesem ganzheitlichen Konzept eingebunden.

Die Materialien stammen aus Europa, die Produktion findet in Deutschland statt. Design, Entwurf, Musterkollektion, Schnittentwicklung, Produktion, Fotografie, Layouting und Versand findet alles im eigenen Atelier statt. So kann ich garantieren, dass die gesamte Produktionskette nachvollziehbar, fair und transparent ist.

Die Strickteile werden an der Handstrickmaschine gefertigt, die Endfertigung findet per Hand statt. Hier wird noch echtes Handwerk praktiziert.

ganzheitlich. transparent. nah. 

Genaue und tägliche Einblicke gibt es auf der Otherwise Instagramseite.